Chronik
Wappen Meimersdorfer Narren

Karnevalsgesellschaft

Meimersdorfer Narren von 2008 e.V.


        Mitglied im Norddeutschen Karnevalsverband,         Bund Deutscher Karneval e.V. und

Komitee Kieler Karneval e.V.


Wappen der Meimersdorfer Narren

Chronik


Geburtstunden unseres Vereins


Es war im Sommer 2007. In Kiel hatte sich zum zweiten mal ein Truckwurm mit Techno Musik durch die Straßen an der Hörn geschlengelt. Der G - Move war von Hamburg im Jahr 2006 nach Kiel verlegt worden. Jeweils ca.  60.000 Menschen waren an den Umzügen beteiligt. Einfach nur eine tolle Party.


Dann kam der Schock.

Die Gablenzbrücke musste erneuert werden. Dadurch war es nicht möglich im Jahr 2008 einen weitern G - Move durch zu führen.


Nach dieser Party im Sommer 2007 saß, wie immer Mittwochs, der Vorstand des Sparclubs "Bauernhaus" , Tania Klüver, Tanja Henningsen und Hans-Joachim Flabb (genannt Hajo) im damaligen Restaurant "Bauernhaus", bei Nico am Dorfplatz in Meimersdorf, zusammen.


Plötzlich kam Tanja auf die Idee: Lass uns doch einen Umzug machen.

Hajo fragte nach was wir denn machen sollen. Tanja antwortete: Na, z.B. einen Karnevalsumzug.


Tanja sagte dann:

"Wir fangen klein an wie die Love Parade. Dann werden wir immer größer. Bis alle Karnevalisten zu uns kommen." Hajo antwortete nur das er damit kein Problem hätte da er damit aufgewachsen ist. Er fragte aber nochmal nach ob das ernst gemeint war. Die beiden Frauen sagten sofort ja.


Nun gut. Die Session war in dem Jahr kurz und wir mussten Gas geben. Im Winter 2008 lieh uns der Landwirt Karsten Bewarder aus seinem Winterlager einen Anhänger. Wir bekamen völlig überaschend einen guten Zuschuss von einem Autohaus in Kiel. Nun konnten wir alles vorbereiten.

Vorbereitung 2008

Lothar Scheumann, Hajo Flabb und vor allem Peter Bohlander bastelten einen Festwagen zusammen. Peter war der Künstler der uns die Platten am Wagen fantastisch bemalte. Natürlich passend zum Sparclub mit Schweinen. Hajo baute das Gestell für die Werbung und für die Musik und Lothar machte neben dem Bauen den Pressemann indem er in den Bastelpausen filmte.

An Altweiberfastnacht wurde der Wagen unter großer Beteiligung von Helfern in der Halle vom Landwirt Christian Struve zusammen gebaut.


Kurz vor dem Umzug verteilten wir bei Real, Famila usw. ca 5000 Flyer als Werbung für unserern Umzug. Wir bestellten den Spielmannszug Friedrichsort und holten uns die Genehmigung der Stadt Kiel. Im Kopf war das wir bei 50 Zuschauern schon einen Erfolg hätten. Die Polizei fuhr mit Ihrer PolEnte vorweg und die Freiwillige Feuerwehr Meimersdorf als Absicherung hinter uns.


Wir hatten aus dem Internet Spielzeug und Süßigkeiten besorgt. Auch waren die ersten Sponsoren für den Umzug da.


Als Sparschweine und Panzerknacker verkleidet ging es dann am 3.Februar 2008 mit unserem 1. Meimersdorfer Karnevalsumzug los.

Während dem Umzug trauten wir unseren Augen nicht. Es waren tatsächlich ca. 500 Zuschauer und Mitläufer gekommen.

Ein riesen Erfolg und Spaß für unsere Schnapsidee vom Stamtisch. Mit diesem Ergebnis hatten wir nicht gerechnet. Einfach Irre.


Nach dem großen Erfolg mit dem 1. Umzug gab es nur eine Möglichkeit:

Wir gründen einen Karnevalsverein.

Am 14. Mai 2008 war es dann soweit. Um 20.00 Uhr begann im Restaurant " Bauernhaus" unsere Gründungsversammlung.

14 Gründungsmitglieder waren erschienen und wählten Hans-Joachim Flabb (Hajo) zu Ihrem Präsidenten.

Da wir alle keine Karnevalisten oder Vereinsmenschen waren sprangen wir ins kalte Wasser.

Das bekamen wir spätestens bei der Anmeldung des Vereins zu spüren. Ganze 6 Monate dauerte es bis unser Gemeinütziger Verein bei den Behörden eingetragen war.

Doch dann kam es schriftlich: Die Eintragung als Gemeinütziger Verein " Karnevalsgesellschaft Meimersdorfer Narren von 2008 e.V."

Gerade noch pünktlich zu unserer 1. Sessionseröffnung am 15. November 2008.


Stand Juni 2013:


Entgegen vieler Unkenrufe leben wir noch. Sogar stärker wie gedacht. Die Mitgliederzahl ist auf 27 angewachsen und unsere beiden Termine - Umzug am Karnevalssamstag - und die Sessionseröffnung - Samstag nach dem 11.11. - sind ein voller Erfolg und in Kalender vieler befreundeter Vereine ein fester Bestandteil geworden.